Ananas-Curry-Tagliatelle mit Babyspinat

Ich muss zugeben, Pasta gehört nach wie vor zu meinem Leben, genau wie meine Schuhsammlung. Doch auch ich, konnte mich von meiner Lieblingstomaten-Soße lösen und so bin ich mittlerweile auch etwas experimentierfreudiger unterwegs. Durch meinen Smoothie-Wahn kann ich nicht mehr ohne Babyspinat und Obst. Was im Smoothie schmeckt, schmeckt definitiv auch mit Pasta 😉 War zumindestens mein Gedanke als ich das Gericht ausprobiert habe. Zum Glück hat sich meine Theorie bestätigt. 😉

Zutaten:

30g Mandeln

150g Spinat (ich nehme gerne mehr)

1 Schalotte

2 EL Butter

2 EL Curry

200 ml Ananassaft

100 ml Gemüsebrühe

200g Schlagsahne

1 EL Speisestärke

Salz, Pfeffer, etwas Zucker

400g Tagliatelle

Fingermöhrchen nach Belieben

Zubereitung:  

1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einem flachen Teller abkühlen lassen.

2. Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Schalotte schälen, fein würfeln. 1 EL Fett in einem Topf schmelzen. Schalotte darin unter Wenden ca. 2 Minuten glasig dünsten. Curry zugeben und kurz mitdünsten. Mit 150 ml Ananassaft, Brühe und Sahne ablöschen. Bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Restlichen Ananassaft mit Stärke glatt rühren. Unter Rühren in die Soße geben und aufkochen lassen. Mandeln und Spinat unterrühren.

3. Soße mit Salz abschmecken. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten

4. In der Zwischenzeit Möhren putzen, Schale dünn abschaben. Möhren in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten garen, Möhren abgießen. Restliches Fett und Zucker in einem Topf schmelzen. Möhren darin unter Wenden glasieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Nudeln abgießen, zur Soße geben und unterrühren. Nudeln mit den Möhren auf einer Platte anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.