Eine gelungene Alternative zu Spekulatius & Co.

Ja ja die Weihnachtszeit kehrt langsam ein. Und wer von uns war noch nicht auf dem Weihnachtsmarkt oder hat so wie ich bereits in der Vor-Vorweihnachtszeit im Supermarkt die ganzen Leckereien gekauft und vernascht. Der Dezember ist lang, gönnt euch doch zur Abwechslung eine gesunde Alternative. Ob im Büro, in der Freizeit oder am Abend, der selbstgemachte Weihnachtsmüsliriegel ist eine willkommende Abwechslung für den Körper und nicht nur für das schlechte Gewissen.

Die Zubereitung ist spielend einfach und passend zur Weihnachtszeit kann auch hier deiner Kreativität freien Lauf gelassen werden. Das geht also nicht nur bei Plätzchen.

Zutaten für eine mittelgroße Auflaufform:

40g Butter

150g Honig

100g kernige Haferflocken

50g zarte Haferflocken

100g Vitalkerne von Seeberger

100g kleingehacktes Trockenobst (z.B. Kirschen oder Aprikosen)

20g Kokosraspeln

20g Leinsamen

50g gehackte Mandeln oder Haselnüsse

1 Prise Salz

Sesam oder Kokosraspeln zum Bestreuen

Selbstverständlich könnt ihr hier auch ganz andere Nüsse, Flocken oder Rosinen verwenden. Und ein ganz heißer Tipp, kauft euch doch einfach Spekulatiusgewürz oder das Lebkuchengewürz und gebt es hinzu. In der Weihnachtszeit sind die Gewürze in jedem Supermarkt zu bekommen und „versüßen“ deinen Müsliriegel ohne Süße.

Nun geht es an die Zubereitung:

Butter, Honig und eine Prise Salz in einem Topf bei schwacher Hitze zergehen lassen und immer und immer wieder umrühren. Die restlichen Zutaten zufügen und alles miteinander verrühren. Die Masse muss bereits im Topf aneinanderkleben. (ca. 5 Minuten)

Anschließend legt ihr eure Auflaufform mit Backpapier aus und bestreut das Papier mit Sesam, Kokos etc., dann füllt ihr die Masse hinein. Wichtig ist es, dass die Masse gut in die Auflaufform gedrückt wird. Hierfür könnt ihr einfach die Masse mit Frischhaltefolie abdecken und alles mit einem Kartoffelstampfer festdrücken. Dann geht es für ca. 25 Minuten bei 150 Grad in den vorgeheizten Backofen. Nach der Backzeit die warme Müslimasse in gewünschte Streifen schneiden. Oder ihr schneidet euch einfach euren eigenen Weihnachts-Müsli-Baum.

Kleiner Tipp, je mehr Honig (z.b. 200g) ihr verwendet desto süßer und knackiger wird der Riegel.

Viel „Back“-Freude wünscht Euch,

Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.