Brownie mit frischen Erdbeeren und Mascarponecreme

Brownie mit Erdbeeren und Mascarponecreme_2

Hi ihr Nachkatzen,

läuft euch auch das Wasser im Mund zusammen, wenn ihr die Bilder seht? Schade das man keine Gerüche vermitteln kann. 🙂 Der Geruch eines saftigen Brownies, wenn er im Ofen backt und gerade dabei ist, sich zu etwas unglaublich Fantastischem zu entwickeln, ist für Kuchenliebhaber wohl eines der schönsten Dinge und gehört definitiv auf die To-Do-Liste, der Sachen, die man mind. 1x im Leben erlebt haben muss.

Übrigens, der Brownie ist in meiner neuen Küche entstanden. Ihr habt richtig gehört, ich habe nicht nur eine neue Küche, sondern auch eine neue Wohnung und sie ist absolut „Foodblogger-tauglich“ #heaven

Brownie mit Erdbeeren und Mascarponecreme_1

Ihr benötigt:

Browniebackform 15×20 cm oder eine ähnliche (ansonsten passt die Zutaten der größeren Form an)

Für den Brownie:

120g Typ 405 Mehl

250g Zucker

150g Zartbitterkuvertüre

85g Backkakao

220g Butter

Prise Salz

4 Eier

Für die Mascarponecreme:

200g Mascarpone

200g Magerquark (um die Kalorienzufuhr nicht zu sprengen ;-))

1 Vanilleschote

3 1/2 EL Zucker

1 Packung Erdbeeren und Minze

Zubereitung:

1) Backform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

2) Mehl, Zucker, Backkakao und Salz in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Butter in einem Topf erhitzen und hinzugeben. Anschließend alles mit einem Rührgerät mischen. Nun die Zartbitterkuvertüre mit einem Messer grob hacken und zu der Masse hinzugeben und kurz einrühren. Jetzt fehlen nur noch die Eier. Gebt diese nach und nach hinzu und rührt alles kräftig durch – bis ihr eine gleichmäßige Masse habt. 

3) Jetzt kommt die köstliche Schokimasse in die mit Backpapier auslegte Form und anschließend für 15 Minuten in den Ofen. Und fertig ist der Brownie. Lasst ihn unbedingt komplett auskühlen bevor ihr die Mascarponecreme und die Erdbeeren auf den Brownie legt, sonst verflüssigt sich euer Meisterwerk (!!!) 

4) Für das Topping vermengt ihr die Mascarponecreme und den Quark. Gebt ein wenig Zucker hinzu und den Inhalt einer Vanilleschote. Rührt es kräftig mit einem Löffeln durch, bis ihr wieder eine gleichmäßige Masse habt und gebt das Ganze auf den kalten Brownie.

5) Jetzt fehlen nur noch die Erdbeeren und ein wenig Minze!

Brownie mit Erdbeeren und Mascarponecreme_3

4 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Gilda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.